Naturpark Bergisches Land

Gegründet 1973 ist der Naturpark Bergisches Land mit einer Fläche von 2.027 km² einer der größten Naturparks Nordrhein-Westfalens. Er reicht vom Bergischen Städtedreieck Wuppertal, Solingen und Remscheid im Norden bis zur Sieg im Süden. Im Westen endet er vor den Toren Kölns, im Osten grenzt er unmittelbar an das Sauerland. Der Geschäftssitz des Zweckverbandes liegt in Gummersbach.

Naturpark Entdecker © Kaufland, Carolin Lauer

Den Naturpark charakterisiert eine typische Mittelgebirgslandschaft mit einem stetigen Auf und Ab von Hügeln und Tälern, die von der Kölner Bucht bis zu Höhen von 500 m im Osten aufsteigt. Seinen Namen hingegen verdankt das Bergische Land den Grafen zu Berg. Die Potentiale des Naturparks Bergisches Land liegen in einer abwechslungsreichen Kulturlandschaft und jeder Menge Wasser mit 17 Talsperren, vielen Hämmern und Mühlen aus der Frühzeit der Stahlerzeugung, zahlreichen Burgen und Schlössern sowie überregional bekannten Destinationen.

Der Naturpark engagiert sich auf vielfältige Weise für die Entwicklung der Region. Hierzu gehören ein professionelles Wegemanagement für Wander- und Radwege ebenso wie die Durchführung von Dorfwerkstätten in drei Kreisen. Er setzt sich für den Erhalt und für die Pflege der Natur- und Kulturlandschaften ein, bietet attraktive Naturerlebnis- und Erholungsangebote, unterstützt regionale Initiativen, vermittelt Informationen über die Region und fördert das Bewusstsein für Heimat und Kultur. Somit lassen sich vier Säulen ausmachen, die die Naturparkarbeit charakterisieren: Nachhaltiger Tourismus & Erholung, Natur- & Landschaftsschutz, Umweltbildung und
Regionalentwicklung

Radfahrer an der Neyetalsperre ©airpicture24
Wandern auf Bergischen Streifzügen ©NPBL, Inga Dohmann

Die Mitarbeitenden sind gut vernetzt mit den regionalen Partnern im Bergischen Land, unterstützen diese in ihrer Arbeit und können auf ein breites Netzwerk für die Erreichung der Naturparkziele zurückgreifen.

Schaafsherde im Bergischen ©NPBL, Jens Eichner
Bergische Kulturlandschaft von oben ©NPBL

Weitere Informationen zum „Naturpark Bergisches Land“ finden Sie auf der Webseite:

Feedback

Unsere Marken und Produkte

HAANER FELSENQUELLE

Haaner Felsenquelle, ein natürliches Mineralwasser mit Kohlensäure versetzt, zeichnet sich durch seine ausgewogene Mineralien-Komposition aus. Es ist daher besonders bekömmlich und schmeckt prickelnd frisch. Seit nunmehr 100 Jahren – seit 1909 – wird unsere Traditionsmarke Haaner Felsenquelle in Flaschen abgefüllt und verkauft.

MEHR ERFAHREN

BERGISCHE WALDQUELLE

Bergische Waldquelle ist ein weiches natürliches Mineralwasser ganz ohne Kohlensäure. Es hat einen sehr feinen und milden Geschmack, der sonst eher französischen Mineralwässern zugeschrieben wird. Der entscheidende Unterschied ist, dass die Bergische Waldquelle auf kurzen Transportwegen zu Ihnen kommt und nicht über hunderte Kilometer transportiert wird. Das schont die Umwelt und trägt aktiv zum Klimaschutz bei.

MEHR ERFAHREN

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von docs.google.com zu laden.

Inhalt laden